Wo liegt die Tatra?

Die Mehrheit der danach Gefragten anerkannt diese dem Anschein nach leichte Frage als rhetorisch. Wissen aber die Besucher, dass ihr beträchtliches Teil, darin die ganze Hohe Tatra, in Brzegi und genau im Schulzenamt Brzegi, in der Gemeinde Bukowina Tatrzańska liegt? Hier befinden sich das Meerauge (pol. Morskie Oko), das Tal der fünf polnischen Seen, die Gipfel: Rysy, Orla Perć, Wielki Wołoszyn und der Wasserfall Wielka Siklawa.

Das Meerauge, an das 800 Tsd. Touristen durch das ganze Jahr gelangen, ist das meist besuchte Naturobjekt in Polen.

Das Netz von Touristenwegen im Bergteil der Gemeinde hat die Länge von 45 km. Um sie durchzugehen, muss man 60 Stunden auf dem intensiven Marsch sein.

Empfehlenswerte Touristenwege:

  • vom Wasserfall „Wodogrzmoty Mickiewicza“ ins Tal der fünf polnischen Seen – 5 Stunden,
  • vom Meerauge auf den Rysy – 7 Stunden,
  • vom Meerauge über Świstówka ins Tal der fünf polnischen Seen – 6 Stunden,
  • vom Meerauge ins Tal hinter dem Mönch – 5 Stunden.
Morskie Oko, Mięguszowieckie Szczyty, Mnich
(photo: S. Pytel)

Bei Wanderungen in der Tatra soll man dessen bewusst sein, dass dies Gebiet den Status eines Nationalparks hat und gesetzlich geschützt wird. Da man während der Wanderung fast immer viele Vertreter der Tierwelt treffen kann, werden Sie um Folgendes gebeten:

  • Füttern Sie keine Tiere,
  • Hinterlassen Sie keinen Müll,
  • Lärmen Sie nicht! – das dichte Touristenwegnetz verursacht, dass Ihre gehobene Stimme für die Tiere sogar sehr weit vom Wanderweg hörbar ist. Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie in ihrem Haus sind, wo sie ihre Jungen gebären und großziehen. Dabei benötigen sie viel Ruhe – so wie der Mensch.
  • Töten Sie nicht! – im Nationalpark sind Sie von außergewöhnlich seltenen Gattungen umgeben. Wegen des mangelnden Wissens werden oft nicht nur geschützte Pflanzen gepflückt sondern auch seltene Insekten wie z. B. Schmetterlinge getötet.
  • Weichen Sie vom Wanderweg nicht ab! – Wenn man den Pfad verlässt, kann man unabsichtlich das Nest, das ein Vogel im hohen Gras gebaut hat, zertreten.
  • Machen Sie kein Feuer! – Um Sie herum gibt es eine Menge vom leicht entzündbaren Material. Von der Mitte des brennenden Waldes aus gibt es keinen Fluchtweg.
Dolina Pięciu Stawów Polskich
(photo: S. Pytel)


wydrukuj dokument   wyślij znajomemu   ilość wyświetleń 10656
GEMEINDE BUKOWINA TATRZAŃSKA

DIE TATRA

Wo liegt die Tatra?

Geborgenheit

Die Tatra – die Gemeinde Bukowina Tatrzańska

Das Meerauge (Morskie Oko)

Das Tal der Fünf Polnischen Seen

SKISPORT

THERMALBÄDER

REGIONALES ESSEN

UNTERKUNFT

KULTUR