Das Tal der Fünf Polnischen Seen

  
   Dolina Pięciu Stawów Polskich
(photo: Paweł Murzyn)
 

Es ist eine Abzweigung vom Białkatal (Dolina Białki) und auch der obere Teil des Roztokatals (Dolina Roztoki), von dem es durch eine Felsenschwelle (Ściana Stawiarska) abgetrennt ist.

Ein glaziales Hochgebirgstal, 4 km lang, 1625 bis 1900 m ü. NN, mit einer Fläche von 6,5 qkm. Der Gletscher höhlte im Tal einen gewaltigen sichelförmigen Bogen aus. Die Spitzen der Sichel weisen nach Nordwesten und Nordosten.

Die Gesamtfläche aller hier vorhandenen Seen beträgt 61 ha. Das sind:

  1. der Große Polnische See (Wielki staw Polski) – in einer Höhe von 1665 m ü. NN gelegen. Der See ist 34,14 ha groß und 79,3 m tief. Er liegt zwischen den Massiven vom Miedziane und Kozi Wierch im Gletscherkessel. Heraus fließt der Bach Roztoka.
  2. der Hintere Polnische See (Zadni Staw Polski)
  3. der Schwarze Polnische See (Czarny Staw Polski) - in einer Höhe von 1772 m ü. NN gelegen. Er ist 13 ha groß, 50 m tief und liegt im oberen Teil des Tales am Fuß der Liptauer Graten (Liptowskie Granie)
  4. der Kleine Polnische See
  5. der Vordere Polnische See
  6. das Ochsenauge (Wole Oko) – es ist ein periodischer See und kleiner als die anderen im Tal, deshalb werden im Namen nur die fünf Seen berüchsichtigt.

Am Vorderen Polnischen See, in 1671 m Höhe, befindet sich die Leopold Świerz-Hütte des PTTK. Sie ist die höchst gelegene Berghütte in der polnischen Tatra.

Das Tal ist von hohen Gipfeln und Graten umgeben:

  • der Hauptgrat der Tatra vom Gipfel Świnica (2301 m) über Walentkowa Grat (Walentowa Grań) (2156 m) bis Gładki Wierch (2065 m);
  • Liptauer Mauern (Liptowskie Mury) bis Szpiglasowy Gipfel (Szpiglasowy Wierch) (2172 m) und weiter über den Kamm von Miedziane (2233 m) bis Opalony Gipfel (Opalony Wierch) (2115 m), wo dieses Tal an das Tal vom Fischbach (Dolina Rybiego Potoku) grenzt;
  • vom Opalony Gipfel zweigt ein Nebenkamm mit dem Gipfel Świstowa Czuba (1764 m) und dem Felsenwand (Ściana Stawiarska) ab. Von dieser Wand stürzt der Wasserfall Siklawa herab;
  • den Grat Orla Perć vom Gipfel Krzyżne (2112 m) bis Skrajny Granat (2225 m) und weiter durch den Paß Zawrat (2159 m) bis zum Gipfel Świnica (2301 m).

Die Wanderrouten in der Umgebung vom Tal der Fünf Polnischen Seen:

  1. grün – das Roztokatal entlang bis an den Großen Polnischen See – Dauer: 2,5 Stunden;
  2. schwarz – die Abzweigung der grünen Route bis zur Herberge am Vorderen Polnischen See – Dauer von der Weggabelung: 1 Std. 45 Min.;
  3. blau – vom Meerauge bis zur Herberge am Vorderen Polnischen See – Dauer: ca. 2 Std. – weiter auf Zawrat – Dauer: ca. 2 Std.
  4. gelb - vom Meerauge über den Szpiglasowa Paß (Przełęcz Szpiglasowa) ins Tal der Fünf Polnischen Seen – Dauer: ca. 3,5 Std. und weiter auf Koza Paß (Kozia Przełęcz) – Dauer: 1,5 Std.;
  5. schwarz – vom Großen Polnischen See auf Kozi Wierch – Dauer: ca. 2 Std.;
  6. gelb – vom Großen Polnischen See auf den Paß Krzyżne – Dauer: ca. 2 Std.
Dolina Pięciu Stawów Polskich
(photo: S. Pytel)


wydrukuj dokument   wyślij znajomemu   ilość wyświetleń 11901
GEMEINDE BUKOWINA TATRZAŃSKA

DIE TATRA

Wo liegt die Tatra?

Geborgenheit

Die Tatra – die Gemeinde Bukowina Tatrzańska

Das Meerauge (Morskie Oko)

Das Tal der Fünf Polnischen Seen

SKISPORT

THERMALBÄDER

REGIONALES ESSEN

UNTERKUNFT

KULTUR